„Zeitarbeit ist Wachstumsbeschleuniger“

Round Table mit AMS-Vorstand Johannes Kopf - neue Studie dokumentiert höhere Arbeitszufriedenheit von Arbeitskräften der Zeitarbeitsbranche im Vergleich zur Bevölkerung - ÖPDL-Präsident Martin Zieger warnt vor Beschäftigungshürden

Die Bedeutung der Zeitarbeitsbranche für den Aufschwung nach Corona und die Arbeitszufriedenheit in der Zeitarbeitsbranche standen heute im Mittelpunkt eines Online-Roundtables der Interessenvertretung „ÖSTERREICHS PERSONALDIENSTLEISTER“ mit AMS-Vorstand Johannes Kopf, ÖPDL-Präsident Martin Zieger und Meinungsforscher Herbert Kling von brandscore.at.

Kopf: Volkswirtschaftliche Impulse dank Zeitarbeit

„Zeitarbeit ist eine wichtige Flexibilitätsreserve, wie ein Tisch, den man aufklappen kann, wenn man mehr Platz braucht. Sie erfüllt damit eine wesentliche Funktion, um wettbewerbsfähig zu sein. Österreichs Wirtschaft und Industrie verdanken der Branche wichtige Impulse für die Volkswirtschaft. Dementsprechend ist sie ein Wachstumsbeschleuniger“, betonte AMS-Vorstand Kopf. Auch ÖPDL-Präsident Martin Zieger unterstrich die Bedeutung der Zeitarbeitsbranche für den Aufschwung: „Zeitarbeit reduziert die Arbeitslosigkeit, sichert die Standortattraktivität und hilft Unternehmen, kontrolliert zu wachsen. Das ist für einen sicheren und nachhaltigen Aufschwung in Österreich erfolgsentscheidend.“

Studie: Zeitarbeitskräfte zufriedener und optimistischer

Der Meinungsforscher Herbert Kling präsentierte beim Round Table die Ergebnisse einer repräsentativen Brandscore-Umfrage. Sie zeigt, dass Arbeitskräfte die Zeitarbeitsbranche im Vergleich zu herkömmlichen Unternehmen deutlich besser bewerten. Die Ergebnisse wurden in Form eines Index von 0-100 ausgewiesen (0 ist der niedrigste, 100 der höchstmögliche Wert). Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick:

  • Die Arbeitszufriedenheit von Zeitarbeitern (72) ist deutlich höher als in der Bevölkerung (65). Dies resultiert aus einer deutlich höheren Zufriedenheit mit der sozialen Position (75 Zeitarbeit vs. 69 traditionelle Unternehmen) einer besseren Work Life Balance (75 vs. 68), klareren Arbeitszeitregelungen (79 vs. 71) und der gelungenen Integration am Arbeitsplatz (79 vs. 73).
  • Dass Zeitarbeitnehmer ihren Arbeitgeber positiv bewerten, zeigt sich auch bei der Frage, ob eine nochmalige Tätigkeit in diesem Betrieb vorstellbar ist (77 vs. 64).
  • Trotz Corona blicken Zeitarbeitnehmer deutlich positiver in die Zukunft als andere Arbeitnehmer, da sie über einen Arbeitskräfteüberlasser mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder einen neuen Job bekommen werden.

 

Zieger: Längere Kündigungsfristen sind Einstellungshindernis

„In unserer Branche gibt es erstklassige Arbeitnehmer, die es schätzen flexibel zu arbeiten und Karrieremöglichkeiten zu haben“, so ÖPDL-Präsident Zieger zur Umfrage. Er warnte bei der Veranstaltung allerdings vor neuen Beschäftigungshürden: „Die geplante Verlängerung der Kündigungsfristen wäre eine Katastrophe für die Branche. Lange Kündigungsfristen sind ein Einstellungshindernis und gerade jetzt vollkommen fehl am Platz.“

 

Hier kommen Sie zur Presseaussendung: Presse - Österreichs Personal Dienstleister

Hier finden Sie aktuell veröffentlichte Artikel:

Zeitarbeitsbranche stark von Krise betroffen - news.ORF.at

„Zeitarbeit ist Wachstumsbeschleuniger“ | Österreichs Personaldienstleister, 04.03.2021 (ots.at)

Die gesamte Arbeitszufriedenheitsstudie als Download: Arbeitszufriedenheitsstudien - Österreichs Personal Dienstleister

 

Hier können Sie sich das Video vom Round Table ansehen: